Soziales - Spielplatz Kämpchensweg

Tränen am Kämpchensweg

Die Dampfwalze wurde entfernt

 

Text: Hildegard Jahn-Schnelle

Fotos: Klaus Imdahl, Creutz

 

Mit Entrüstung haben Müngersdorfer Bürger auf den Abbau der alten Dampfwalze, das Ende eines Kindertraums, reagiert. Der Bürgerverein schreibt hierzu am 3. November 2010 an das Amt für Kinderinteressen der Stadt Köln Folgendes:

 

„Ohne irgendeine Vorankündigung und völlig überraschend wurde vor ein paar Wochen die alte Dampfwalze auf dem Spielplatz am Kämpchensweg abgebaut und offensichtlich auch sogleich „geschreddert“. Der Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V. ist über dieses Vorgehen der Stadt Köln sehr empört. Uns ist völlig unverständlich, weshalb die Bürger, die Familien mit Kindern, die betroffenen Schulen und Kindertagesstätten und vor allem aber die Spielplatzpaten, deren Adressen dem Amt bekannt sind, vor der unverständlichen Maßnahme nicht von der Stadt Köln über diesen schwerwiegenden Eingriff informiert wurden.
Die Dampfwalze ist nicht nur eins der ältesten, sondern seit Jahrzehnten auch das beliebteste Spielgerät auf diesem sehr gut angenommen Spielplatz. Der Verlust dieses Gerätes wird deshalb als besonders schmerzlich empfunden und wird von all jenen Bürgern, die mit Kindern und Enkelkindern diesen Spielplatz besuchen, sehr bedauert.
Laut Auskunft der Stadt soll die Dampfwalze nicht mehr den üblichen Anforderungen an die Sicherheit solcher Spielgeräte genügt haben. Es soll ein Fachgutachten vom TÜV erstellt worden sein. Dieses Gutachten wird den Bürgern bisher vorenthalten. Der Bürgerverein bittet darum, ihm dieses Gutachten in Kopie zuzuleiten, damit wir uns wenigsten im Nachhinein davon überzeugen können, dass die notwendigen Anforderungen an die Verkehrssicherheit bei der Dampfwalze tatsächlich nicht mehr erfüllt waren. Das Gutachten wird allerdings unabhängig davon nicht als Rechtfertigung dafür herhalten können, wie die Stadt Köln hier mit den Bürgern umgegangen ist.
Von dieser grundsätzlichen Kritik abgesehen, begrüßt der Bürgerverein es sehr, dass bei der geplanten Erneuerung des Spielangebotes am Kämpchensweg Bürger, Kinder, Jugendliche und Anwohner mit ihren Ideen und Vorschlägen in die Planungen einbezogen werden sollen. Der Bürgerverein wird sich gerne auch mit eigenen Anregungen, Vorschlägen und Ideen beteiligen und hofft sehr, dass nach fruchtbaren Gesprächen und einer Orientierungsphase zügig ein tragfähiges Konzept entwickelt und den betroffenen Bürgern (u.a. Spielplatzpate Axel Sartingen, Anwohner am Kämpchensweg, Kindergarten Petershof, Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V.) vorgelegt wird.
Dieses Konzept sollte möglichst kurzfristig umgesetzt werden, damit die entstandene schmerzhafte Lücke im Spieleangebot am Kämpchensweg schnell geschlossen wird."

 

>mehr BlickPunkt 17

Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V.
Kirchenhof 4
50933 Köln

 

T 0221 - 49 56 16

Unser Magazin erscheint zweimal jährlich. Alle Ausgaben hier>

Mitglied werden?

"Jeder Müngersdorfer sollte Mitglied im Bürgerverein sein!"

Weitere Infos hier. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Wege zu Geschichte und Kultur unseres Stadtteils

Wir stellen Ihnen 74 ausgewählte Stationen vor und führen Sie auf drei Wegen durch Müngersdorf hier>