Umwelt + Grünes

Inge Piehler sammelte mehr als 2 000 Unterschriften, hier mit Anton Bausinger bei der Demonstration.

DFB-Campus auf der Jahnwiese?

Die Situation bleibt unklar

Ein Aufschrei des Entsetzens ging durch die Kölner Bürgerschaft, als die Kölner Sportverwaltung unter Leitung des Oberbürgermeisters ihre Pläne für den DFB-Campus der Öffentlichkeit vorstellte. Ausgerechnet die traditionsreiche Jahnwiese sollte dem sportlichen Prestige-Projekt zum Opfer fallen. Und das, obwohl nur wenige Tage zuvor ein Konzept zur Vollendung des Kölner Grüngürtels von der Verwaltung vorgelegt worden war. 

Schnell regte sich Widerstand bei vielen engagierten Bürgern im Kölner Westen. Die Bezirksvertretung Lindenthal sprach sich unter der Leitung von Bezirksbürgermeisterin Helga Blömer-Frerker einstimmig gegen die Bebauung der Jahnwiese aus. Das Bürgerbündnis West, dem auch der Bürgerverein Müngersdorf angehört, organisierte spontan eine Großdemonstration und sammelte schnell über 11 000 Unterschriften zum Erhalt der Jahnwiese, die dem Oberbürgermeister feierlich übergeben werden konnten.


Und nun die Vorwiesen?
Nachdem sich zwischenzeitlich die Kölner CDU und die Kölner Grünen gegen die Bebauung der Jahnwiese ausgesprochen haben und damit im Stadtrat keine Mehrheit mehr für diese Planung vorhanden ist, sah sich die Verwaltung gezwungen, ihr Vorhaben abzuändern. Die Verantwortlichen in der Sportverwaltung sollen jetzt eine Machbarkeitsstudie für die Flächen nördlich des Stadions (Vorwiesen, Abel-Bauten) erstellen. Auch wenn es technisch wahrscheinlich kein Problem sein wird, den Campus in diesem Bereich zu errichten, so stellt die Bebauung der Vorwiesen ebenfalls einen gravierenden Eingriff in den Grüngürtel und das planerische Gesamtkonzept des Sportparks Müngersdorf dar. Es bleibt unerklärlich, warum man in die Planungsüberlegungen nicht eine Verlegung der P&R- sowie der KVB-Anlage einbezieht. Hiermit könnte man nämlich gleichzeitig eine deutliche Aufwertung der aktuellen Situation an der Aachener Straße erreichen. Die Politik bleibt aufgefordert, diese Alternative ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Der DFB wird seinerseits erst 2013 entscheiden, ob der Campus überhaupt nach Köln kommt oder in einer anderen deutschen Stadt realisiert wird.   

Bernd Petelkau

©Fotos: Ute Prang

>Presse

Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V.
Kirchenhof 4
50933 Köln

 

T 0221 - 49 56 16

Unser Magazin erscheint zweimal jährlich. Alle Ausgaben hier>

Mitglied werden?

"Jeder Müngersdorfer sollte Mitglied im Bürgerverein sein!"

Weitere Infos hier. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Wege zu Geschichte und Kultur unseres Stadtteils

Wir stellen Ihnen 74 ausgewählte Stationen vor und führen Sie auf drei Wegen durch Müngersdorf hier>